Die Mannschaft von Hertha BSC Berlin

Unberechenbare „Alte Dame“

Hertha BSC Berlin komplettiert den Telekom Cup 2019

Erstmals in der Historie des Telekom Cup ist auch die „Alte Dame“ aus Berlin mit von der Partie. Die Hertha rangiert aktuell im Bundesliga-Mittelfeld, schielt aber ganz bestimmt auch auf die internationalen Plätze.

 

Doch wenn einige Ergebnisse aus der Hinrunde 2018/19 zu Rate zieht, dann wird man noch nicht ganz schlau draus: Erst erkämpfen sich die Herthaner auswärts ein 2:2 gegen Tabellenführer Borussia Dortmund, dann kassieren sie – ebenfalls auswärts – eine 1:4-Klatsche in Düsseldorf.

 

Wenn da nicht der Telekom Cup die Chance zur Wiedergutmachung ist, denn immerhin hat Berlin hier Möglichkeit wieder auf Fortunen zu treffen – und damit vielleicht den Grundstein für eine gelungene Rückrunde zu legen.

 

Vom Kader her hat die Hertha jedenfalls kaum Schwächen: Der Sturm ist mit Kalibern wie Salomon Kalou, Davie Selke oder Vedad Ibisevic erstklassig besetzt, im Mittelfeld glänzt Ondrej Duda, die Abwehr stärken Marvin Plattenhardt oder Maximilian Mittelstädt.

 

Man darf gespannt sein, wie sich die Hertha nach einer Hinrunde mit Höhen und Tiefen in der Winterpause findet. Grundsätzlich bestünde sicherlich das Potential – und der Wille – international zu spielen, nur müsste die Mannschaft von Pal Dardai ein bisschen an Konstanz dazu gewinnen.

 

Aber wer weiß – der Telekom Cup war in seiner Historie schon so mancher Wegbereiter für sportlichen Erfolg! Warum nicht auch dafür, dass Berlin die Rückrunde auf einem internationalen Rang beendet?

 

Lust den Telekom Cup 2019 live zu erleben – sichert euch eure Tickets HIER!