Die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf

Gastgeber mit Ambitionen

Fortuna Düsseldorf und der erhoffte Sprung aus dem Tabellenkeller

Nach 2017 findet der Telekom Cup nun bereits zum zweiten Mal in Düsseldorf statt. Damals konnte der Underdog die großen Bayern im Halbfinale ins Elfmeterschießen zwingen, wo sich dann allerdings der Favorit durchsetzen konnte. Im Spiel um Platz drei allerdings spielte Düsseldorf groß auf und spielte Borussia Mönchengladbach 2:0 an die Wand.

 

Ähnliche Leistungen braucht das Team von Friedhelm Funkel sicherlich auch 2019, denn bei potentiellen Gegnern wie dem FC Bayern München oder eben Gladbach müssen die Gastgeber über sich hinauswachsen. Aber wer weiß schon, vielleicht ist der Start in die Rückrunde mit einem gelungenen Telekom Cup im Rücken ein Emotionsschub, der die Düsseldorfer aus dem Tabellenkeller der Bundesliga herausbefördert.

 

Es wird ein hartes Stück Arbeit für Funkel, dass Düsseldorf seinem Ruf als Fahrstuhlmannschaft einmal nicht gerecht werden soll. Im Schnitt wechselt die Fortuna jedes dritte Jahr die Liga, aber der große Traum ist in der Saison 2018/19 selbstredend der Klassenerhalt. Doch dafür braucht es einen Masterplan, das ein oder andere Erfolgserlebnis & sicher auch ein Quäntchen Glück.

 

Dabei ist Düsseldorf auf vielen Positionen durchaus namhaft besetzt: Ex-Bayernspieler Michael Rensing hütet das Tor, Marcel Sobottka verteilt die Bälle aus dem Mittelfeld heraus und vorne lauern Sturmkaliber wie Marvin Ducksch, Rouwen Hennings oder Kenan Karaman. Und wer weiß – vielleicht gibt es in der Transferzeit sogar noch Verstärkung, um das Ziel Klassenerhalt zu schaffen.

 

Lust den Telekom Cup 2019 live zu erleben – sichert euch eure Tickets HIER!